10 empfehlenswerte DIY-Mode-Blogs

Es wäre schön, mal wieder etwas selbst zu machen, etwas zu kreieren, was ganz dem eigenen Stil entspricht? Die zündende Idee fehlt? Das nötige Know-How für die Umsetzung? Eine schier endlose Quelle an Inspirationen und teils handfesten praktischen Tipps bieten die Do-it-Yourself-Blogs, kurz DIY. Im Folgenden stellen wir einige unserer Lieblingsblogs vor. Viel Spaß bei all den bezaubernden Ideen und Bildern:

  • Dana´s Fashion Blog (http://fashion.onblog.at/): Allen, die auf simple, knackige Anleitungen zum sofortigen Nachmachen Wert legen, denen sei Dana´s Fashion Blog wärmstens empfohlen. Besonders toll hier sind die Tipps, um alte Stücke im Kleiderschrank wieder in die erste Liga zu erheben. Ob das Borten sind, besondere Knöpfe, ausgefallene Abnäher oder auch einfach mal eine Broschenbastelidee für zwischendurch, fündig wird man sicher. Gebastelt wird hier ohnehin jede Menge.
  • With an i.e. (http://alihenrie.blogspot.de/): Fein und wunderschön präsentiert der DIY-Blog von Ali Henrie. Auch hier werden oft einfache Grundideen außergewöhnlich umgesetzt. Und das in teils langen detaillierten Bildergeschichten. Die Vorstellungskraft wird auch am Abend nach der Arbeit nicht überstrapaziert, Frame für Frame bekommt man die einzelnen Schritte geliefert. Schöne Fotos, inspirierende Kombinationen.
  • I Spy DIY (http://www.ispydiy.com/): Für alle, die es gerne sehr bunt und fantasievoll mögen, ist I Spy DIY die richtige Adresse im Netz. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Anleitungen sind sehr detailliert und gut nachvollziehbar. Man glaubt gar nicht, wie vielfältig man den angesagten Nietentrend umsetzen kann, bis man hier mal vorbeigeschaut hat.
  • a pair & a spare (http://apair-andaspare.blogspot.de/): Für besonders anspruchsvolle Inspirationssuchende diese DIY-Blog genau das Richtige. Die Präsentation dürfte auch den gehobensten Geschmack zufriedenstellen. Natürlich geht auch hier nicht nur um die Optik, der Schwerpunkt liegt im Nachmachen, ob Mützen (z.B. Bommel, die wie Pandaohren aussehen), Schmuck oder Kleider.
  • Blog von Sarah (http://www.sarah-johanna.com): Sehr liebevoll aufbereitet! Neben Anregungen zum selber machen (es gibt auch einen kleinen feinen Shop mit bunten Taschen, Quilts und dem ein oder anderen Kleidungsstück), erfährt man eine Menge über den Menschen hinter den fröhlichen Stoffergebnissen, der Freunde und Familienmitglieder mit wunderschönen Kreationen beschenkt. Außerdem gibt es jede Menge toller Fotos mit super Dekoideen. So sieht Freude aus.
  • Boat People- Le Blog (http://blog.boatpeopleboutique.com/): Ebenso ungewöhnlich und phantasievoll ist Boat People- Le Blog. Teils kleine Ideen werden zu ganz großen Hinguckern, vom bedruckten Kissen bis zu den raffiniert zerschnittenen Leggings.
  • P.S.-I made this… ( http://psimadethis.com/): Der Blog präsentiert die Anleitungen ganz außergewöhnlich übersichtlich. Hier und dort ein Pfeil und schon wird klar, wie der Kürbis seine Wollumspannung erhält, wie der Abnäher am einfachsten auf dem Pulli angebracht wird, wie die Straßsteinchen zu ihrem neuen Modezuhause finden.
  • …love Megan (http://www.lovemaegan.com/): die Seite zeigt neben tollen Anregungen auf praktisch jedem Gebiet ungewöhnliche Möglichkeiten, den Kleiderschrank ganz neu zusammengewürfelt zu tragen. Hier bekommt auch das ein oder andere Möbelstück einen neuen Touch.
  • Honestly…WTF (http://honestlywtf.com/category/diy/): Auch auf Honestly…WTF gibt es eine ausgedehnt DIY-Abteilung. Viel Schmuck, Ideen für selbstgestaltete Shirts und Taschen und immer wieder sehr blumige Ideen (sei es in den Haaren oder an der Kleidung). Die Tutorials dazu findet ihr unten auf der Seite.
  • Glitter‘ N‘ Glue (http://glitternglue.com/): im Prinzip schon selbsterklärend. Alles, was man durch Draufpappen aufpeppen kann, ist hier vertreten. Schuhe, Taschen, alles wird durch Glitzerwerk verschönert.