Die 5 besten Shopping-Städte der Welt

Shopping

Shopping macht doch am meisten Spaß, wenn man es mit Reisen und Sightseeing verbinden kann. Zahlreiche Städte haben sich in Sachen Mode und Shopping einen Namen gemacht, aber nur fünf gebührt der Ruhm, zu den besten Shopping Städten der Welt zu gehören. Wer also mal abseits der heimischen Fußgängerzone shoppen möchte, sollte jetzt genau aufpassen. Wir stellen euch die 5 Top Metropolen vor und verraten, wo genau ihr am besten einkaufen könnt.

 1. New York

Die Stadt der Städte ist schon ein Superlativ für sich und hat sich die Nummer Eins in unserem kleinen Ranking voll verdient. New York ist nicht nur das Zuhause zahlreicher Trendlabels, sondern auch eine der aufregendsten Mode-Metropolen der Welt.

Hier kauft man ein: Wer an der 5th Avenue einkauft hat Kohle, ansonsten ist nur Window-Shopping angesagt. Die Museumsmeile zieht sich entlang des Central Parks, weiter Richtung Downtown beginnt dann das, was im 19. Jahrhundert die „Meile der Ladies“ genannt wurde. Denn schon damals kaufte die Dame der gehobenen New Yorker Gesellschaft ihre Häubchen, Stoffe und Strümpfe am unteren Ende der 5th Avenue, dort wo sich das Flatiron Gebäude befindet. Heute findet man im Flatiron District und den Broadway hinauf auch jede Menge Stores und Boutiquen von angesagten Independent-Labels. Außerdem gibt es dort natürlich die bekannten Kaufhäuser wie Marks & Spencer, W&J Sloane und viele mehr.

Hier entstehen Trends: Das derzeit angesagteste Trendviertel ist Williamsburgh in Brooklyn. Hier geben sich nicht nur Hippies und Hipster die Klinke in die Hand, auch zahlreiche tolle Flohmärkte und kleine Boutiquen findet man hier in rauen Mengen.

Paris

Wo New York rough und edgy ist, ist Paris feminin und verführerisch. Die vielleicht bezauberndste Stadt Europas ist nicht nur wegen der vielen vielen französischen Modelabels eine der bedeutendsten Modemetropolen der Welt. Hier entstehen auch am laufenden Band neue Kreationen.

Paris

Da kauft man ein: Wer es sich leisten kann: An der Champs-Elysée wo sich die Crème de la Crème der Modewelt tummelt. Wer es günstiger möchte kann die Rue de Rivoli besuchen, wo es neben zahlreichen Kaufhäusern auch viele kleinere Boutiquen gibt. Das älteste Kaufhaus der Stadt, le Bon Marché, befindet sich in 24, Rue de Sèvres, im 7. Arrondissement.

Reduzierte Markenkleidung der vergangen Saison findet man in der Rue D’Alésia – das lohnt sich!

Undbedingt besuchen: Flohmarkt Clignancourt, einen der größten Flohmärkte der Welt. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Mit der Metro 4 kommen Sie hin.

London

Was wäre die Welt ohne London? Kein High Tea, kein Punk Rock, keine verwinkelten kleinen Kunstgalerien an der Themse, keine Oxford Street.

Diese berühmte Straße ist die erste Adresse für alle Modefans, denn hier reiht sich ein Store an den nächsten. Unbedingt besuchen sollten Sie Selfridges, Londons Nummer Eins Kaufhaus für Mode.Vergessen Sie nicht, auch in die Seitenstraßen abzubieten, dort finden Sie zahlreiche kleine Boutiquen und nette Stores. Die Regent Street bietet zahlreiche Shops für die mittlere Preisklasse, während in der Bond Street die High Society shoppt.

Wer den Geist der 60er schnuppern möchte, sollte einen Abstecher in die Carnaby Street machen und dort in den vielen Independent-Stores shoppen. Ebenfalls ein absolutes Muss: Camden Town im East End. Dieses fantastische Viertel zog einst nicht nur Musiker und Freigeister an, sondern beherbergt auch einen der größten und besten Flohmärkte Londons!

Wer einen Maßanzug braucht, geht in die Savile Row und wer einfach nach Herzenslust stöbern möchte, geht nach Notting Hill.

Unbedingt besuchen: Harrods! Kein London-Besuch wäre vollständig, ohne einen Besuch im berühmtesten Kaufhaus der Welt.

Istanbul

Die Grandiose, die Gewaltige, die schöne Stadt am Bosporus, die sich auf gleich zwei Kontinente verteilt… Istanbul ist eine Nummer für sich. Mit über 20 Millionen (!) Einwohnern ist Istanbul eine echte Megacity und seit einigen Jahren einer der Hotspots der internationalen Modeszene. Das wundert Sie? Dann warten Sie mal ab, bis sie die zahlreichen jungen Label sehen, die dort aus dem Boden sprießen.

Istanbul

Da kauft man ein: Große Kaufhäuser und Einkaufszentren findet man in der ganzen Stadt verteilt. Eine gute Adresse ist das Kanyon Shopping Center im Stadtteil Besiktas.
In der Istiklal Caddesi findet man auf 3 Kilometern einen Store nach dem anderen und anschließend zahlreiche trendige Bars, Cafés und Restaurants. An diese bekannteste Straße der Stadt grenzt der historische Karaköy Bezirk und auch der Große Bazar ist nicht weit. Diesen sollten Sie auf keinen Fall verpassen, denn mit seinen unzähligen Gässchen, Läden und Waren bietet er orientalisches Flair pur.

Das kauft man am besten: Goldschmuck kann man in Istanbul in sehr hoher Qualität und zu relativ günstigen Preisen erwerben. Im Souk finden Sie zahlreiche Goldhändler.

Teppiche stehen natürlich ebenfalls hoch im Kurs. Hier sollten Sie unbedingt durch mehrere Geschäfte stöbern.

Wichtig: Handeln nicht vergessen! Wer nicht feilscht, der nicht gewinnt.

Mailand

Natürlich darf Mailand in diesem Ranking nicht fehlen. Die norditalienische Stadt kann es größenmäßig zwar nicht mit den anderen genannten Städten aufnehmen, in Sachen Mode ist Mailand aber ganz vorne mit dabei.

Da kauft man ein: zwischen dem Castello Sforzesco und dem Domplatz befinden sie die Boutiquen der großen Modemarken. Kleinere Boutiquen findet man in den angrenzenden Seitenstraßen. Youngfashion kauft man am besten am Corso Buenos Aires, wo es nicht nur die gängigen internationalen Modeketten, sondern auch junge italienische Marken wie Intimissimi gibt. Der Stadtteil Brera bietet eine gesunde Mischung aus High-Fashion und Mode für das mittlere Preissegment.