Modeikonen: Jared Leto

jared_letoJared Leto gilt, wie einst Johnny Depp, als eine Art Anti-Fashion Ikone. Er macht sich nichts aus Trends und kümmert sich nicht um Modediktate, sondern zieht einfach das an, was ihm gefällt – ganz ohne Rücksicht auf das, was andere als guten Style bezeichnen. Dass er dabei fast immer zum Anbeißen aussieht, liegt schlicht und ergreifend daran, dass er ein naturgegebenes Gespür dafür hat, was gut aussieht, und sich nicht um Konventionen schert. Während andere männliche Stars in Sachen Stil gerne auf Nummer Sicher gehen und mit den Klassikern Jeans, Hemd und Smoking langweiligen, hat der Schauspieler Jared Leto kein Problem, auch mal absurde Experimente zu wagen. Ob Batikshirt oder roter Anzug, ob Bikerboots und Schlapphut, oder Kajal und lange Haare – Leto zeigt stets, wie wandelbar er ist. Zu gutem Stil zählt er zum Beispiel Literatur – was zeigt, dass er Stil nicht notwendigerweise (nur) mit Kleidung verbindet.

Stil, so Leto, sei eine Frage der inneren Haltung, und an der scheint der Alleskönner offenbar gut gearbeitet zu haben. So ist er nicht nur als Schauspieler erfolgreich (unter anderem mit „Fight Club“ und „Requiem for a Dream“), sondern ist auch noch Frontman der Rockband 30 Seconds to Mars. Nebenbei – wie soll es anders sein? – modelt Jared Leto auch noch.

Nicht Alltäglich – Jared Letos Leben

Vor allem seit er 2014 den Oscar für seine Nebenrolle in „Dallas Buyers Club“ erhielt, geht die Karriere des smarten Schauspielers steil bergauf. Dabei war sein Leben bisher fast genauso unkonventionell, wie sein Stil.

1971 In Louisiana geboren, wuchs Leto bei seiner Mutter unter anderem in Haiti und Colorado auf – und hatte eine relativ ungewöhnliche Kindheit. In Interviews erzählt er gern, wie die Freunde seiner Mutter öfter zu Besuch kamen, um Marihuana zu rauchen und über Gott und die Welt zu philosophieren. Der Hippie-Zeitgeist hat Jared Leto wohl nie ganz losgelassen. Mit 20 zog er nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden. Seinen Durchbruch hatte er mit der Fernsehserie Willkommen im Leben, später übernahm er diverse Rollen in Action Filmen wie American Psycho, der Schmale Grat und Fight Club. Als Frauenschwarm gilt er vor allem seit der Gründung seiner Rockband, was er womöglich seinen strahlenden blauen Augen zu verdanken hat, vielleicht aber auch einfach der Tatsache, dass er einfach ein super netter Typ ist. Leto engagiert sich nicht nur für Frauenrechte und Minderheiten, sondern auch für Tier- und Umweltschutz.


Foto: Jared Leto by Gage Skidmore - CC BY 3.0