Modeikonen: Johnny Depp

JohnnyDeppDer vielleicht spleenigste und schrägste Schauspieler, den die Traumfabrik zu bieten hat, schert sich im Grunde um nichts. Johnny Depp trägt die selben ausgelatschten Stiefel auf dem roten Teppich, die er auch sonst jeden einzelnen Tag trägt. Seine Rollen wählt er nicht nach Presitge oder Geld aus (das er ohnehin nicht nötig hätte), sondern danach ob sie ihm Spaß machen. So legt er in seine Paraderolle des Captain Jack Sparrow nicht einfach nur Herzblut, sondern all seine verschiedenen Persönlichkeiten, die so zahlreich sind, dass nicht einmal er selbst noch den Überblick behält.

In Independent Filmen, schrägen B-Movies oder Blockbustern – Johnny Depp verleiht seinen Rollen stets eine gute Portion Extravaganz, die auch schon mal bis an die Grenze zur Absurdität reichen kann – genau so wie er es im echten Leben auch tut. Vom schrägen Edward mit den Scherenhänden über den gruseligen Psychopathen aus „das geheime Fenster“ bis hin zu seiner Paraderolle als Captain Jack Sparrow – all seinen Figuren verleiht Johnny Depp diese gewisse Tiefe.

Natürlich interessiert sich Johnny für alle verrückten Rollen, aus dem einfachen Grund, weil er selbst einer ist. Doch „normale“ Leute faszinieren ihn – sie seien die größten Irren überhaupt, erklärte er in einem Interview.

Der Mann mit den Wangenknochen zum Dahinschmelzen und den leicht abgeranzten Klamotten bringt erwachsene Frauen zum Seufzen und gestanden Männer dazu, ebenfalls zu seufzen, wenn auch eher vor Neid. Wie macht der Mann das, mit strähnigen Haaren und geradezu grotesk aussehenden Tattoos auch noch zur Modeikone gewählt zu werden?

Hier sind drei gute Gründe dafür:

1.     Johnny Depp macht vor, dass man seine Spleens leben sollte

Wer versucht, Depps Stil nachzuahmen, wird zwangsläufig scheitern. Nämlich aus dem einfachen Grund, dass Johnny Depp überhaupt keinen Stil hat. Was er trägt sieht einfach aus, als würde er sich wahllos aus Designerläden und bei der Heilsarmee bedienen. Genau diese „mir doch egal“-Haltung und die Authenzitiät, mit der er seine Klamotten trägt, macht Johnny Depp zur Ikone.

2.     Ein Hauch Wirrköpfigkeit schadet nie

Ein Faktor, der Frauen dazu bringt, diesen Mann so anzuschmachten ist, dass Johnny Depp immer ein wenig so wirkt, als wäre er leicht verwirrt. Diese Mischung aus Lone Ranger und traurigem Clown macht Depp unverwechselbar.

3.     Alles was er anzieht, hat Bedeutung

Seine dreckigen Schuhe – liebe Erinnerungsstücke. Genauso wie der abgetragene (und vermutlich schlecht riechende) Filzhut. Seine verrückten Tattoos – alles Stationen seines Lebens. Eine krude aussehende Kette – ein Geschenk seiner Tochter Lilly. Johnny Depp hält nichts von Mode, er zieht einfach das an, was ihn emotional berührt. Und damit ist er die größte Nicht-Modeikone aller Zeiten.