Modeikonen: Vanessa Paradis

Vanessa_Paradis_Cannes_2016_2Seit ihrer Trennung von Ex-Mann Johnny Depp beweist Vanessa Paradis einmal mehr, dass in ihr eine echte Powerfrau steckt. Obwohl sie seit ihrem 14. Lebensjahr in der Öffentlichkeit steht, ist Vanessa Paradis eher zurückhaltend und steht nicht gern im Mittelpunkt. Doch das bedeutet nicht, dass die 43 Jährige Französin kein Selbstbewusstsein hat. Im Gegenteil. Wenn sie gefragt wird, äußert sie ihre Meinung zu Gesellschaft und Politik, zum Showbusiness und zur Mode relativ unverblümt. Sie ist einfach, wie sie ist und dafür lieben sie ihre Fans.

Das war schon damals so, als sie mit dem Popsong „Joe le Taxi“ als Teenager berühmt wurde. 1987 war das, zu einer Zeit in der Cindy Lauper, Madonna und Kylie Minogue mit schrillen Outfits auf sich aufmerksam machten. Die junge Französin mit der kindlich wirkenden Zahnlücke hingegen wirkte erfrischend anders. Weil sie rein äußerlich wie der Inbegriff der Kindfrau wirkte, engagierte sie in den 90er Jahren Chanel vom Fleck weg –  als Model für den Damenduft Coco Chanel.

Vanessa Paradis wurde praktisch über Nacht zu einem der gefragtesten französischen Models – und das mit Anfang zwanzig. Komisch eigentlich, denn aus Mode machte sie sich, laut eigener Aussage, nie wirklich viel. Muss sie auch nicht, denn offenbar hat Vanessa Paradis einfach ein natürliches Gespür für richtig guten Stil. Jedenfalls kann ihr wahrlich nicht nachgesagt werden, dass sie sich je im Stil vergriffen hätte, wie das so ziemlich jedem Star schon das eine oder andere Mal passiert ist.

Vanessa hingegen kann man mit Fug und Recht als die Ikone des Bohemian Style küren, denn wenn man ihren Stil irgendwie benennen müsste, dann wäre das das perfekte Prädikat dafür.

Bohème – das ist nicht nur ihr Kleidungsstil, sondern wohl ihre gesamte Lebenseinstellung. Mit Johnny Depp und ihren beiden Kindern John Christopher und Lily Rose lebte sie im Hinterland der Provence auf einem alten Bauernhof – nicht etwa in Cannes, Saint Tropez, Nizza oder Los Angeles wie man es von einem echten Hollywoodpaar erwarten könnte.

Und so wie sie lebt, so kleidet sie sich auch: Unprätentiös, bequem, naturverbunden und lässig. Ob auf dem Roten Teppich oder zuhause – ihr Stil ist immer Ausdruck ihrer Persönlichkeit, verkleiden tut sie sich nicht.

Das ist es vielleicht, was Vanessa Paradis zu einer echten Modeikone macht – diese totale Weigerung, sich irgendeinem Modediktat zu unterwerfen und lieber sie selbst zu sein. Im Grunde sollte Mode doch genau das tun – die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen.

Vanessa Paradis hat das verstanden und ist darum unsere ungeschlagene Queen of Style.

Foto: Georges Biard via Wikipedia CC 3.0