pauldirekt

Pauldirekt hat eine Käufergruppe für sich entdeckt, die bei anderen Shopping Clubs leider allzu oft vernachlässigt wird: den Mann. Den Club mit dieser so schlichten wie genialen Geschäftsidee gibt es seit 2008. Anfangs war er vor allem auf Unterhaltungselektronik spezialisiert. Schnell jedoch war klar, dass Männer nach diesem Konzept auch gerne viele viele andere Dinge mehr einkaufen. So wirbt dieser Markenclub offensiv mit allem, was Männerherzen höher schlagen lässt, von Bohrmaschine bis zum Hightechnavigationsgerät. Insgesamt gibt es schlichte 4 Kategorien: Profitechnik, Unterhaltung, Lifestyle und eben auch Mode, was hier schlicht „Anziehen“ heißt. Bei genauerem Hinsehen sind die Anziehangebote von pauldirekt extrem hochwertig und attraktiv. Alle Produkte sind bis zu 70% reduziert gegenüber der Preisempfehlung des Herstellers. Die Markenpalette wechselt ständig. Einige Beispiele: Lacoste, 7 for all Mankind, Wrangler, Ed Hardy oder Diesel. Daran sieht man schon, dass es nur die absoluten Topmodemarken aufs Portal schaffen. Die Angebote reichen von Beachwear über Streetwear bis hin zum edlen Zwirn. Die Mitgliedschaft ist selbstverständlich kostenlos, unverbindlich und schlicht über einen Emaillink zu aktivieren. Die zeitlich und mengenmäßig begrenzten Aktionen sind ausschließlich für Mitglieder des Clubs einsehbar. Alle anderen können im eigentlichen Shop auch jede Menge attraktiver Schnäppchen machen, die Highlights gibt´s dann erst nach Registrierung.

1 Mann, 1 Wunsch und zahllose Angebote

Ganz, wie Männer es mögen, ist die Verfügbarkeit übersichtlich sofort im Blick anhand von fünf Kästchen. Je weniger noch da ist, desto weniger Balken, hier heißt es schnell sein.  Manchmal sind Angebote nur wenige Stunden verfügbar. Pro Tag gibt es in der Regel 1-2 neue Angebotsmarken, deren Produkte man sich bei dieser überschaubaren Zahl in Ruhe anschauen kann. Hierfür findet man auch beim Kaffee mal kurz Zeit. Kaum ein Markenclub hat so eine Breite an Zahlungsmöglichkeiten wie pauldirekt. Zahlen Sie per PayPal, per Kreditkarte, per Nachnahme (zusätzliche Zahlungsgebühr 5€) oder per Rechnung (Zusatzkosten 2,90€). Die Versandkosten selbst betragen in der Regel 4,90€. Bei einem Einkaufswert unter 20€ wird eine zusätzliche Handling-Pauschale von 1,90€ fällig. Ab einem Bestellwert von 100€ ist die Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Wer Freunde wirbt, bekommt sofort einen Einkaufsgutschein von 10€. Natürlich gibt es diesen Shopping Club bei Facebook und Twitter. Pauldirekt hat auch eine eigene App. Die Stars dieses Markenclubs sind die Produkte, verpackt sind sie ganz im Hinblick auf männliche Einkaufspräferenzen. Noch ein besonderes Schmankerl zum Schluss ist die „geheime“ 5. Angebotskategorie. Sie lautet: „Was Frauen wollen“ und damit sind dann letztendlich alle restlos glücklich.